WÄCHTER DER ZEIT

Manfred Kielnhofer / Wächter der ZeitManfred Kielnhofer war auf der Suche nach einer künstlerischen Form, die zeitlos, dauerhaft und unabhängig von diversen Stilrichtungen ist. Sie sollte vielfältig unter unterschiedlichen Kontexten einsetzbar sein. DIE WÄCHTER DER ZEIT / GUARDIANS OF TIME sind dabei herausgekommen.

Manfred Kielnhofer / Wächter der ZeitDiese Form ist eindeutig als Mensch erkennbar, sitzend oder stehend. Gesichtslos, daher ohne Alter. Der bodenlange Umhang erinnert einerseits an einen Mönch, was der Figur eine spirituelle Aura verleiht. Andererseits könnte es, besonders bei den stehenden Figuren, auch an einen Nachtwächter erinnern, was eine weltliche Deutung zulässt.

Manfred Kielnhofer / Wächter der ZeitTrotz der zeitlosen Form, setzt Manfred Kielnhofer die Wächter ‘ in unterschiedlichen Formationen, in unterschiedlicher Farbenkombination zusammen und kann damit unterschiedliche Aussagen treffen. Mit Lichteffekten schafft er eine besondere Stimmung, die die spirituelle Aura hervorhebt.

Manfred Kielnhofer / Wächter der ZeitDIE WÄCHTER DER ZEIT / GUARDIANS OF TIME gibt es in unterschiedlichen Materialien, aus Plastik, aus Marmor und derzeit in Arbeit aus Beton, aufgebaut mit einem 3D Drucker. Alle Materialien eignen sich für den Außenbereich, sind wetterfest und formbeständig. Es gibt sie in allen möglichen Größen, einen Meter hoch und tonnenschwer aus Marmor, bis ganz klein im Taschenformat.

European-Cultural-Centre-Venice-Biennale-Personal-Structures-Global-Art-Affairs-Foundation-Guardians-of-Time-Manfred-Kielnhofer-art-arts-scIn den unterschiedlichsten Formationen sind sie immer wieder auf Kunstfestivals zu sehen. Aktuell sind sie anlässlich der Kunst-Biennale in Venedig ebendort im Palazzo Mora und im Pallazzo Bembo im Rahmen der Ausstellung ‘Personal Structures‘ zu sehen. Auch sind sie in zahlreichen Galerien weltweit zu erwerben.

Manfred-Kielnhofer_Guadians-of-Time_Atelier201703Manfred Kielnhofer ist zwar hauptsächlich wegen seiner WÄCHTER DER ZEIT / GUARDIANS OF TIME bekannt. In seinem Atelier sieht man aber auch eindrucksvolle großformatige Bilder, gemalt oder gezeichnet, und einmalige Fotografien, bei denen die Inszenierung mit Hilfe eines Wasserbeckens eine exakte Spiegelung erzeugt. Wird das Wasser in Bewegung gesetzt, lassen sich damit Verwischungseffekte erzeugen.

Manfred Kielnhofer ist ein vielseitiger Künstler, der immer wieder nach neuen ungewöhnlichen Methoden für seine Arbeiten sucht. Seine Werke kann man im Raum Linz in folgenden Galerien sehen:  City Galerie / Herrengasse / Linz; Kunsthandel Freller / Kellergasse / Linz; Möbel Leitner / Wienerstrasse: Bilder & Skulpturen.

http://kielnhofer.com                    

 

Facebooktwittergoogle_plusmail