KUNSTNOTIZEN -Radiosendung

KUNSTNOTIZEN RADIOSENDUNG
KUNSTNOTIZEN- Rediosendung / Antonia-und-Burkhard-Zimmermann
Montag 24. September 2018 15 Uhr
Antonia & Burkhard Zimmermann  haben in Ihre KUNSTNOTIZEN- Radiosendung diesmal die Künstlerin Antonia Riederer als Gast eingeladen. Antonia Riederer über ihre Arbeit: „Mit Hilfe der Malerei wird das mir Wesentliche sichtbar gemacht. Das Gesehene oder Erdachte wird durch die Abstraktion ins Bildhafte transportiert. Somit wird der Gegenstand nicht verdrängt – er wird verwandelt. Es entwickelt sich eine eigene Formensprache, die meiner Sichtweise entspricht.“
Wiederholung  Di 25. September 2018  um 9 Uhr
Live zu hören auf  den Frequenzen 107,1 / 103,1/ 88,4 MHz oder 
Als Livestream im Internet unter www.frf.at.         
Nachhören kann man alle bisherigen KUNSTNOTIZEN  Sendungen unter  https://cba.fro.at/series/kunstnotizen
Facebooktwittergoogle_plusmail

ANTONIA RIEDERER

ERLEBBARES / Antonia Riederer

Antonia Riederer Lebzelterhaus Vöcklabruch 201801

Vernissage 15. Jänner 2018, 19.00 Uhr
Galerie im Lebzelterhaus Vöcklabruck

 

Stark konturierte und kontrastierte Farbflächen strukturieren Antonia Riederers bildnerische Werke. Riederer ist Malerin, ihr liegt das Unmittelbare am Herzen. Sie zeigt Menschen, Landschaften und Objekte aus ihrer direkten Umgebung in unverwechselbaren Farbkompositionen. Dazwischen Alltagsszenen als intime Einblicke in subtile, zwischenmenschliche Regungen. Damit bleibt sie über das inhaltlich Aktuelle hinaus, bei den Themen, die menschlich berühren, den Beziehungen der Menschen zueinander und ihr Verhältnis zur Welt. „ANTONIA RIEDERER“ weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

GLÜCKSGEFÜHLE

Bild_BVOÖ_Glücksgefühle_Dora-Kararacsinyi-Brenner_Antonia-Riederer_web

„GLÜCKSGEFÜHLE“ / DORA KARÀRACSONYI-BRENNER & ANTONIA RIEDERER

Vernissage: Montag, 04. September 2017, 19:00
in der Galerie der Vereinigung Kunstschaffender OÖ bvoö
OÖ Kulturquartier EG, Landstraße 31, 4020 Linz
Ausstellungsdauer von 05. bis 27. September 2017
Dora Karacsonyi-Brenner
Glücksgefühle Rosenflies Karacsonyi-Brenner BVOÖ 201709
Karacsonyi-Brenner „Rosenfries -und der böse Zwilling „- 210×40 cm-Metall/Rosen, 2017

Sammeln
auf der Jagd sein – immer auf der Hut sein – etwas erstehen wollen – Schnäppchenjäger sein
– Gmundner Keramik, Bilder, Reisefotos sammeln – Pilze sammeln, die sollte man gleich
verarbeiten – alte Teedosen sammeln –
Sortieren
auswählen – beschriften – präsentieren – verstauen – vergraben – einordnen – stapeln – sich
im Dunst der Sammelstücke wohl fühlen – sich mit den Sammelstücken Geborgenheit
suchen – ausruhen –
Und weiter geht die Jagd
Etwas Außergewöhnliches muss es sein – ein Original muss es sein – zur Sammlung muss es
dazu passen – etwas Neues sammeln? – nein nein, immer sein Ziel verfolgen – die
Knopfsammlung aufbessern –
Der Setzkasten ist voll –
Erfahrung sammeln? – -später –
Jetzt erst einmal die erjagten Fragmente aufspannen –
Gekaufte, geschenkte, geerntete Rosen – schneiden, aufhängen, trocknen – nicht jede darf
in den Eisenkorb

Antonia Riederer
Antonia-Riederer_Gluecksgefuehl
Antonia Riederer „Glücksgefühl“ Acryl auf Leinwand

Der Gegenpol oder Ausgleich zum schnelllebigen und hektischen Tagesablauf unserer Zeit ist für viele Personen die Auseinandersetzung, die Beschäftigung mit konträren, oft ganz einfachen Dingen, wie etwa das „Sammeln anderweitiger, zum Teil unwichtiger Objekte“. Dieses jedoch aus „Leidenschaft“.

Sind dies zum einen Objekte oder Gegenstände wie etwa bestimmte Tassen einer Porzellanmanufaktur oder das Umfeld von Personen, wie der eigene Garten mit den verschiedenen Rosensträuchern, die bewusst beim Gärtner gesucht, gesammelt, gepflegt und somit sorgfältig gehortet werden. Es geht um Gefühle, die beim Sammler ausgelöst werden, denn er ist „glücklich“ dabei, obwohl sich manche „Jagd“ nicht leicht gestaltet.
Die ausgestellten Exponate beziehen sich auf Personen, die bestimmte Dinge wie Tassen, Kakteen, Krawatten, Rosen…sammeln. Durch diese Leidenschaft wird der Mensch zum „Jäger und Sammler“.
„Glücksgefühle“ werden freigesetzt, wenn man ein besonderes Stück oder eine seltene Pflanze erstanden hat. Das Sammeln und Anhäufen von Dingen gehört zu den Wurzeln des Menschseins.

Facebooktwittergoogle_plusmail

IM KONTRAST

Antonia-Riederer_Valerie-Habsburg-Lothringen Transfomation in Fabe ein KonstrastGegenständliches wird einerseits von Valerie Habsburg-Lothringen und andererseits von Antonia Riederer unterschiedlich interpretiert. Die eine gibt alten Steckdosen auf vergilbten Wänden eine neue Bedeutung; ihre  Fotografien sind in zartem Pastell gehalten. Im Kontrast dazu springen die gemalten Bilder von Antonia Riederer in kräftigen Farben dem Betrachter förmlich entgegen. Diese gelungene Mischung ist derzeit in der Ausstellung ‚Transformation in Farbe‘ im Linz AG – Kunstforum zu sehen. „IM KONTRAST“ weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail