SABINE SCHRECKENEDER

SABINE SCHRECKENEDER
„Katzenfutter“

Sabine Schreckeneder / Katzenfutter

 Stadtgalerie Lebzelterhaus Vöcklabruck
Vernissage: Mo 11. Dezember 2017 um 19.00 Uhr
 

Leitspruch von Sabine Schreckeneder ist der Satz von Walter Gropius „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“. Ihre Malerei übersetzt die Farbkraft und Farbenvielfalt, die auch ihrem Wesen entspricht, sehr anschaulich. Die intuitive, abstrakte Malerei ist das Ausdrucksmittel von Sabine Schreckeneder. Durch bis zu fünf Farbschichten erhalten die Werke fast reliefartigen Charakter. Dem Betrachter ist ein ungezwungener Zugang zu den Arbeiten möglich, die verspielten Bildtitel unterstreichen ihren heiteren Zugang zur Kunst. Mit ihren floralen Motiven und der dynamischen Umsetzung hinterlassen die Werke der Buntmalerin Schreckeneder nachhaltige Eindrücke beim Kunstpublikum.

Sabine Schreckeneder

 

 

 

 

 
Die 1956 in Salzburg geborene Malerin verbrachte künstlerisch einige Jahr im Berlin, ehe sie Mitte der 90er Jahre wieder nach Salzburg zurückkehrte und seither als freischaffende Künstlerin arbeitet.
Ihre Ausstellungstätigkeit brachte sie quer durch Österreich, aber auch nach Deutschland, Italien, Ungarn und Belgien. Sie betreibt ein Atelier in Salzburg und eine Kunstwerkstatt in Linz.
Pressetext. Alexander Schmid

 

Galerie der Stadt Vöcklabruck / Lebzelterhaus / Hinterstadt 13 – 15
bis 23. Dezember 2017 / Mo – Sa 10–13 Uhr
Parallelausstellung:  Hausruckviertler Kunstkreis: Bernd Friedmann „Leben“ (Eröffnung 18.30). 
Facebooktwittergoogle_plusmail