EIN BESONDERER RAUM

ein besonderer raumDie Kunsthalle Linz: ein besonderer Raum, von besonderer Größe, an einem besonderen Ort, bietet besondere Qualität und ist eine beondere Herausforderung für jeden Künstler, der dort ausstellt. Sebsatian Six stellt sich diesmal der Herausforderung mit ‚RHYTHM AND DECAY‚, einer visualisierten Klanginstallation. „EIN BESONDERER RAUM“ weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

SPURENSUCHE | SPUR 02

spurensuch mit sebastiansix_clemensmairhofer_webWir waren wieder einmal im Freien Radio Freistadt auf Spurensuche nach Kunst, die auch zeitgemäße Technologien verwendet. Diesmal mit Sebastian Six und Clemens Mairhofer, die sich der Klangkunst verschrieben haben. Als Absolventen der Studienrichtung Experimentelle Gestaltung an der Kunstuniversität Linz setzen sie sich mit Sound in verschiedensten Ausprägungen auseinander. Im Besonderen mit Sound im Bereich der bildenden Kunst, der als Klanginstallation einen ganzen Raum bespielt. Inhalte und Thematiken werden bei ihren Arbeiten über die klangliche Ebene transportiert. „SPURENSUCHE | SPUR 02“ weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

IMMIGRANT | WHO

digital natives digital immigrant
* 01. 06. 1996 in Ghazni / by Karl Artmann

34 Jugendliche aus über 20 Ländern beschäftigten sich mit ihrer digitalen Sprache, mit dem digitalen Raum und den damit verbundenen Stereotypen. Da sie jeweils als Immigrant gelten, drängt sich im Zusammenhang mit der digitalen Welt die Frage auf, wer hier als Immigrant gilt, wie sich die Integration gestaltet und ob sie überhaupt ausreichend stattfindet. Das Fazit hier vorneweg: jeder von uns ist ein digitaler Immigrant. „IMMIGRANT | WHO“ weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail

TRANSFORMATION | Prozesshafte Kunst

social gold / johannes angerbauerAls Bindeglied zwischen den unterschiedlichen Arbeiten der Künstler der Ausstellung SOCIAL GOLD – NO NAME in der Galerie der Kunstschaffenden der BVOÖ im Kulturquartier in Linz lässt sich der Begriff Transformation ausmachen. Johannes Angerbauer setzt ihn zur Bedeutungsverschiebung rund ums Gold ein, das KollektivNN interpretiert ihn als Auflösung und das Kollektiv biZZikletten zeigt ihn als Verwandlung. Der Besucher der Ausstellung ist in diese Transformation eingebunden und somit Teil dieser prozesshaften Kunst, die sich über mehrere Jahre und mehrere Ausstellungen erstreckt; dabei steht der Mensch immer im Mittelpunkt. „TRANSFORMATION | Prozesshafte Kunst“ weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusmail