NEXUS | VERBINDUNG

NEXUS / Verbindung : Bild_Nicola-Hackl-Haslinger_Ausstellung-NEXUS_JägermayrhofNEXUS  / Verbindung findet sich in den Arbeiten von Nicola Hackl-Haslinger auf mehreren Ebenen. Thematisch verbindet sie Apokalyptisches mit Futuristischem. In der Umsetzung kommt es zur Verbindung mehrerer fotografischer Schichten. Technisch verbindet Nicola Hackl-Haslinger digitale Verfahren mit analogen. Bei den Materialien verbindet sie Gold mit Druckerfarbe. Inspiration kommt aus der Verbindung von Musik und der eigenen Vorstellung dazu. Zu sehen sind die eindrucksvollen, stimmungsvollen und beinah melancholischen Bilder von  Nicola Hackl-Haslinger in der Ausstellung NEXUS im Jägermayrhof am Römerberg in Linz.

NEXUS / Verbindung : Nicola Hackl-Haslinger NEXUS II Die Serie NEXUS II steht in Verbindung zur Musik des Pianisten Volker Bertelmann – aka Hauschka. Während des Hörens entstanden Bilder im Kopf von Nicola Hackl-Haslinger, die sie dann in fotografische, geschichtete Bilder übersetzte. Die Aufnahmen entstanden im nie in Betrieb gegangenen, vor sich hin verfallenden Atomkraftwerk Zwentendorf. Durch ihren Blick und ihre Bearbeitungstechnik verwandelt sie das Bedrohliche des Ortes in futuristisch Anmutendes um. Man hat den Eindruck, in eine Science Fiction Szenerie einzutauchen. Die Stimmung der Musik ist in diesen Bildern so gut umgesetzt, dass diese Bilder für die Illustration des Albums ‚What if‘ von Hauschka verwendet werden. Um die NEXUS / Verbindung auch in der Ausstellung herzustellen, sind die Bilder schwarz gerahmt und in Verbindung mit der weißen Wand entsteht ein Rhythmus wie bei Klaviertasten. Die Position des Bildes im unteren Drittel der Rahmung symbolisiert den Aufdruck des Fingers beim Spielen der Melodie.

Nicola Hackl-Haslinger Golddruck: NEXUS / VerbindungNicola Hackl-Haslinger experimentiert gerne mit unterschiedlichen Druckverfahren. Neben den museumsreifen Pigmentdrucken auf zum Bild passenden unterschiedlichen Papieren, nutzt sie auch manuelle Drucktechniken. Dabei bereitet ihr das Arbeiten mit ihren Händen besondere Freude. Mit klassischen manuellen Druckverfahren bringt sie digitale Druckvorlagen auf vergoldetem Untergrund auf. Hier wird eine digitale Vorlage, die normalerweise mehrfach exakt gleich reproduziert werden kann, zu einem einmaligen Ereignis. Eine geglückte NEXUS / Verbindung von digital und analog, in einem selbst entwickelten Verfahren. Im Ergebnis reflektiert die Goldschicht das Licht, nach Einfallswinkel und Stärke immer wieder neu. Eine Vielzahl von Stimmungen entsteht.

Bild, Ausführung und Rahmung bilden bei Nicola Hackl-Haslinger immer eine Einheit, die nicht nur ästhetischen Wert hat, sondern häufig auch für eine inhaltliche Aussage steht. Ihre Bilder bestehen aus Schichten von übereinander gelegten Bildern, die für sie tagebuchartige Einträge sind. Es gelingt ihr, einen bestimmten Ort stimmungsmäßig zu erfassen und diese Stimmung bildhaft wiederzugegeben. Jedoch in einer Form, die dem Betrachter erlaubt, seine eigenen Erlebnisse damit in Verbindung zu bringen. Es sind Bilder, die man lange betrachten kann, in die man eintauchen kann und die Resonanzen in einem hervorrufen

Text und Fotos: Antonia Zimmermann

NEXUS / Nicola-Hackl-Haslinger
AK- Bildungshaus Jägermayrhof / Römerberg 98 Linz
bis 28. April 2017 Mo – Do 7.30 – 21 Uhr + Fr 7.30 – 13.30 Uhr
Nicola Hackl-Haslinger: http://www.nh-h.at/

 

Facebooktwittergoogle_plusmail