Heliodor Doblinger

Heliodor Boblinger Galerie KulturformenDie Personale von Heliodor Doblinger in der Galerie KulturFormen in Linz zeigt eindrucksvoll die künstleriche Entwicklung des Künstlers, der im Institut Hartheim lebt und arbeitet. Angefangen mit Zeichnungen kleiner Gegenstände in den 1990iger-Jahren, ist der künstlerische Werdegang bis zur heutigen Abstraktion von Mensch und Architektur deutlich zu erkennen. In der ‚Vergitterung‘ seiner Objekte fand er letztlich auch zu einer eigenen Formensprache.

Da Heliodor Doblinger kaum spricht, soll hier die Kuratorin der Ausstellung, Magtra Kristiane Petersmann zu Wort kommen:

Heliodor Doblinger, geboren 1972 in Salzburg, lebt und arbeitet im Institut Hartheim, wo er auch das Atelier Neuhauserstadl besucht. Schon früh wurde sein kreatives Potential erkannt und durch den Künstler und Atelierleiter Alfred Heindl gefördert. Drei Mal wöchentlich malt und zeichnet er in der für ihn inspirierenden Umgebung. Kreative Impulse findet er in kleinen Plastikfiguren oder Püppchen.

Vorherrschendes Motiv in seinen Bilderwelten war lange Zeit die menschliche Figur. In den letzten Jahren verdichtet sich Doblingers Strichführung zusehends, wodurch oft monolithisch anmutende Formationen entstehen. Sie sind in rasterartige Strukturen eingebunden. Sieht man genau hin, erkennt man in manchen seiner Zeichnungen noch menschliche Wesen, die sich in der Dichte des Farbauftrages zu verstecken scheinen. Oft erfährt der Strich eine Verdichtung und erzeugt eine fast plastische, reliefartige Struktur. Für die Gestaltung seiner meist farbenfrohen Zeichnungen bevorzugt Heliodor Buntstifte und Wachskreiden, nur selten greift er zu Filzstiften und anderen Malutensilien. Durch eine beinah ständig ausgeführte Schaukelbewegung, die häufig auch während des Zeichnens anhält, erzielt Heliodor Doblinger eine unverwechselbare Strichführung.

Heliodor ist ein Geschichtenerzähler, der seine komplexe Gefühlswelt differenziert zu Papier bringt. Durch die visuelle Überbetonung einzelner ihm wichtig erscheinender Details, entstehen bizarre und einzigartige Bildwelten. Seine Werke waren schon in zahlreicher Ausstellungen in Österreich und dem angrenzenden Ausland zu sehen.

 

HeliodorDoblinger KultuformenHELIODOR DOBLINGER / Zeichnungen
Galerie Kulturformen
Pfarrplatz 4, Linz
bis 16. April 2016 / Di – Sa 10 – 19 Uhr
www.kulturformen.at/

Der Galerie ist das gemütliche ‚Café Viele Leute‘ angeschlossen.

Facebooktwittergoogle_plusmail