GRENZRÄUME IN ULRICHSBERG

GRENZRÄUME in Ulrichsberg – Eine fotografische Spurensuche

Grenzräume ist ein Ausstellungsprojekt von Markus Sigl mit den Schülerinnen und Schülern der 4C-Klasse im Rahmen der Projektserie Gegenwartskunst in der Neuen Mittelschule Ulrichsberg

Die Ausstellung Grenzräume in Ulrichsberg definiert Räume und Grenzen in unserem Alltag. Der private Raum steht gegenüber dem Öffentlichen; einige Räume grenzen sich durch bauliche Maßnahmen voneinander ab; der Staat hat eine Grenze, jedes Land, jeder Besitz grenzt an einen andern, Grenzen werden dicht gemacht, Grenzen kann man auch im Kopf haben, Grenzen werden oft auch überschritten, jeder von uns kommt täglich mit „Grenzen“ in Berührung.

In einem 5-tägigen Projekt haben sich der Fotograf Markus Sigl und die Schülerinnen und Schüler der 4C-Klasse mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Bei Fotospaziergängen wurde die Grenze am Ortsrand von Ulrichsberg begangen, und in ihre spezifischen Eigenheiten erforscht. Stumme Zeugen der Vergangenheit, weggeworfene Gegenstände, Unrat, nicht mehr Gebrauchtes oder Vergessenes wurden zu Akteuren am Pfad um den Schulort Ulrichsberg.

Gemeinsam wurden mittels Kartenmaterial, analog und digital, die Grenzen des Ortes Ulrichsberg ermittelt und ein Weg entlang des Ortsrandes erarbeitet. Auf diesem ermittelten Weg wurde Ulrichsberg in zwei Etappen umgangen, erforscht und fotografisch dokumentiert.

Es war interessant zu beobachten, wie sich der Blick auf die Dinge verändert hat, wie aufmerksam die Schülerinnen und Schüler ihre Umgebung beobachtet haben und wie vielfältig und unterschiedlich die Ergebnisse der fotografischen Spurensuche waren.

Bei der Analyse der ausgewählten Arbeiten haben wir festgestellt, dass das Thema „Grenzen“ bei allen Fotografien in irgendeiner Form zu finden ist.

Die Werke der Schülerinnen und Schüler der 4C-Klasse werden gemeinsam mit den Fotoarbeiten von Markus Sigl, die auch bei diesem Projekt entstanden sind, in der Galerie der NMS Ulrichsberg präsentiert.

Bei dieser Ausstellung wird das Thema „Grenzen“ eindrucksvoll mit einem regionalen Bezug dargestellt.

 Text: Gerhard Wöß Tel. 07288/6283 Fax. 07288/6283 Mobil 0664/4136363

 

GALERIE IN DER NMS ULRICHSBERG / Kunst und Kultur in oö. Schulen
Vernissage: Mi 25. Oktober 2017, 14.30 Uhr
bis 16. 02. 2018 / Mo – Do, 8 – 16.30 und Fr, 8 – 13
 Programmablauf der Vernissage:
Begrüßung: DadNMS OSR Peter Gabriel, BEd
Eröffnung der Ausstellung: FI HR Prof. Markus Riebe
Musikalische Umrahmung: Schulchor, Leitung: Tanja Feichtmair
Tanz: Mädchen der 4C-Klasse / Kleine Bewirtung
 Projektbetreuung und Projektorganisation: Susanne Mayer, Gerhard Wöß

 

Facebooktwittergoogle_plusmail