GOTTFRIED DERNDORFER

Bild Gottfried Derndorfer

Gottfried Derndorfer „bewegt“ in der Galerie-halle/Linz-Urfahr
Mühlviertler Künstler GOTTFRIED DERNDORFER (1953) gibt mit einer umfassenden Werkschau Einblick in sein künstlerisches Schaffen in den Jahren 2010 bis 2017. Eine spannende Ausstellung erwartet interessierte Besucher in der Galerie-halle in Alturfahr.

Die gezeigten Bilder und Objekte, die teils technisch aufwendige Punktgestaltungen in der Derndorfer eigenen Form und Farbsprache, teils farbintensive, expressive und großformatige Acrylbilder stellen die Vielschichtigkeit dieses oberösterreichischen Künstlers auf eindrucksvolle
Weise dar. Der Bezug zum aktuellen Zeitgeschehen, zur Kunst und Kultur der Naturvölker sowie der Symbolik alter Höhlenzeichnungen findet sich in Derndorfers Arbeiten sowohl im Zyklus „Mensch“ wie in seinen „Punkt-Bildern“. Mit seinen Werken möchte er nicht nur den Betrachter „bewegen“, sondern versucht auch für sich selbst positive Lebensantworten zu finden.
Ein umfassendes spannendes Werk steht für die Schaffenskraft und das angewandt bildnerische Können dieser längst über Oberösterreich hinaus geschätzten  Künstlerpersönlichkeit.           
                      
Die eröffnenden Worte spricht Heribert Derndorfer, der als Altphilologe einen spannenden Bogen zwischen Gottfrieds Kunst und griechischer Mythologie schlägt.

Text: Petra Derndorfer

GOTTFRIED DERNDORFER
“DER(N)ART BEWEGT”
Objekte und Bilder 2010 – 2017
Eröffnung: Freitag, den 13. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Einführung: Mag. phil. Heribert Derndorfer
bis  09. November 2017

 

Facebooktwittergoogle_plusmail