BEDINGUNGEN von FOTOGRAFIE

Richard Kirchner oT / Bedingungen von Fotografie
Richard Kirchner oT

Die Mitglieder der OÖ Fotogalerie haben sich mit den Bedingungen von Fotografie auseinandergesetzt. In ihrer aktuellen Ausstellung „Ist das eine Fotografie?“ im OÖ Kulturquartier Ursulinenhof Linz loten sie die Grenzen dessen, was man noch als Fotografie bezeichnen kann, aus. Das Ergebnis ist eine spannende Demonstration von Kreativität und Ideenreichtum.

Die 16 ausstellenden Künstler stellen in ihren Arbeiten die gängige Vorstellung von Fotografie in Frage, erkunden, wo Fotografie anfängt, wo sie aufhört. Üblicherweise bezeichnet man Fotografie als eine Momentaufnahme der Wirklichkeit, eine Abbildung der realen Welt. Hier einige Beispiele ihrer Fragestellungen zu ihrer Erkundung der Bedingungen von Fotografie:

Was, wenn man die Linse eines Fotoapparates abschraubt und somit die Aufnahme nicht mehr steuerbar ist, der Zufall scharfe Linien zeichnet: Fotografie oder Lichtspielerei?

Was, wenn man bei Maiaufmärschen mit so langer Belichtungszeit fotografiert, dass der Prozessor die eingefangenen Daten nicht mehr verarbeiten kann und der Drucker nur mehr weißes Papier produziert, obwohl alle Daten vorhanden sind: Fotografie oder ein Zuviel an Information?

Was, wenn man Fotopapier einfach nur der Sonne aussetzt und je nach Dauer bei der Entwicklung gebräuntes bis hin zu schwarzem Papier bekommt und sich die Farbe während der Ausstellung immer noch weiter verändert: Fotografie oder ein Zuwenig an Information?

Was, wenn man eine Fotografie mit Ölfarben übermalt und anschließend Teile der Ölfarbe wieder wegkratzt. Wo zieht man dann die Grenze zwischen Ölbild und Fotografie?

Was, wenn man Porträtfotos zerreißt und wieder beliebig zusammenstückelt: sind dies noch Fotografien oder ist das Müll?

Was, wenn man einen so engen Ausschnitt aus einem Foto nimmt, dass das Motiv sich nur mehr auf Linien und Farbflächen reduziert: Fotografie oder Grafik?

Was, wenn man die Anfänge und Enden von analogen Filmen entwickelt, die ja teilweise belichtet wurden oder fehlbelichtete Dias in der Dunkelkammer mit Hitze bearbeitet und so abstrakte Farbflächen und Lichtlinien erhält: Fotografie oder Abfall?

Was, wenn man ein Foto von einem Gemälde macht und es gerahmt wie ein Gemälde präsentiert: Fotografie?

Was, wenn durch Bewegung und/oder Bearbeitung das Motiv unkenntlich wird: Fotografie oder Kunstwerk?

Text und Fotos: Antonia Zimmermann

Die Künstler:A5-Kartemail
Baumgartner Marianne / Freimüller Hubert / Hofstadler Christian / Kirchner Maria / Kirchner Richard / Kettner Martina / Langer Gerd / Lausegger Horst / Minichmair Isabella / Pichler Agnes / Plank Reinhold / Schmidt Manfred / Tangemann Rüdiger / Victor Wolfgang / Wimmer Franz / Zemsauer Hubert

 

Fotogalerie im OÖ Kulturquartier
1.Stock Landstraße 31, Linz

 

 

Facebooktwittergoogle_plusmail